Hier hab ich gleich noch was leckeres. Ich wette, wenn ihr das Rezept einmal ausprobiert habt, nehmt ihr es in euer privates Kochbuch mit auf. Es ist soo einfach zu machen und geht auch wirklich schnell.

Und hier ist das Rezept:

(für 4 Portionen)

300g Tiefkühl-Rahmspinat
1 Zwiebel
100g geriebener Käse
etwas Öl
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
4 Eier

Den Spinat im Kochtopf auftauen. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Zwiebel schälen, fein würfeln und danach in Öl andünsten. Spinat und Käse dazugeben, mit Salz Pfeffer und Muskat würzen.

Eier trennen, Eigelb am besten in der Eierschale kurz zwischenlagern. Das Eiweiß unter die etwas abgekühlte Spinatmasse rühren, danach in ofenfeste Förmchen füllen. Das ganze im Ofen für 20 Minuten stocken lassen.

Man kann die Eigelbe entweder gleich am Anfang darauf setzen, dann werden sie aber relativ trocken. Besser wird es, wenn man sie erst nach ca. 10 Minuten darauf setzt.

Viel Spaß beim nachkochen!

  1. Veronika says:

    Hey Daniela, das Rezept ist super interessant bis ich jetzt gecheckt habe was genau mit dem Ei passiert musste ich dreimal lesen :) Ich kann mir gar nicht vorstellen das, dass Ei bei 160 Grad nach 10 Minuten „durch“ ist, aber hey ich werde es ausprobieren. Ich bekommen Nachts nämlich immer viel Hunger und dieses Gericht dürfte meine Bikinifigur nicht zerstören. Danke und LG Vroni.

    • daniela says:

      Hey Vroni!

      Schön dass dir das Rezept gefällt. Hast du es denn schon ausprobiert? Also insgesamt muss die Masse 20 Minuten im Ofen bleiben, nur das Eigelb würde ich erst später drauf machen. Bei mir kommt das bei 160 Grad genau hin – es kommt aber auf den Ofen an. 170 Grad bzw. 3 Minuten länger schaden da nicht. Hoffe es kam da zu keinem Missverständnis und du musstest rohes Ei essen ;)
      P.S. hab mal bei dir vorbei geschaut – tolle Seite!

      Lg,
      Daniela

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>