Hallo ihr Lieben!

Ich habe neulich tolle Muffinförmchen aus England bestellt und die mussten unbedingt eingeweiht werden. Diese hübschen Förmchen nennen sich Tulip-Muffinförmchen. Man kann sie auch in Deutschland kaufen – einfach mal googlen, dann findet ihr etliche Shops. Aber andererseits könnte man sich die Förmchen sicher auch selbst aus Backpapier zuschneiden und falten. Das werde ich demnächst mal ausprobieren, wenn mein Vorrat aufgebraucht ist. Und falls es funktioniert, werde ich hier selbstverständlich eine Anleitung posten.

 

 

Für die Muffins habe ich das folgende Rezept verwendet. Allerdings habe ich die doppelte Menge gemacht – die Muffins werden schließlich auch doppelt so groß und außerdem sollten es zwei verschiedene Sorten werden.

Zutaten:

100 g Schokodrops
200 g Mehl
1 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
3 gestrichene TL Backpulver
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200g Margarine
3 Eier
100ml Milch

Den Backofen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zuerst die Eier mit  Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Margarine zugeben und glatt schlagen. Danach die Milch zugeben. Jetzt das Mehl mit Puddingpulver und Backpulver vermischen und am besten gesiebt unterrühren.

An dieser Stelle kann man nun variieren. Ich habe unter die Hälfte des Teigs Schokodrops gehoben und die andere Hälfte noch mit Kakao verfeinert und stattdessen aus Kuvertüre zerkleinerte weiße Schokoladen-Stückchen dazu gegeben.

Jetzt das ganze noch für ca. 30 Minuten in den Backofen. Bei kleineren Förmchen solltet ihr die Backzeit etwas verkürzen.

Dazu noch ein super leckerer Cappuccino mit Schokosirup – gibt es etwas Schöneres an einem kalten Winternachmittag?

 

 

 

 

Liebe Grüße,

Daniela

  1. Cleo says:

    Ich liebe Muffins und da gibt es ja die unterschiedlichsten Rezepte. Habe auch schon einige ausprobiert und dieses Rezept hier wird das nächste sein. Freue mich schon rieisig darauf es auszuprobieren.

Kommentar verfassen