Hallo zusammen,

heute habe ich ein Standard-Rezept aus der amerikanischen Alltagsküche für euch. Es ist schnell zubereitet und die meisten Zutaten hat man normalerweise im Haus. Genannt wird es Macaroni and Cheese oder in der Kurzform Mac and Cheese.

Das beliebte Nudelgericht hat eine lange Tradition. Die ältesten Rezeptfunde aus dem 14. Jahrhundert stammen aus Italien. Im späten 18. Jahrhundert waren Maccaroni mit verschiedenen Soßen ein In-Food in Frankreich und Italien. In die USA fand es seinen Weg einem Gerücht zufolge durch Thomas Jefferson, der damals drei Jahre als Diplomat in Paris verbrachte. Er war übrigens nicht nur der 3. US-Präsident, sondern auch Autor der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Auf seinem Landsitz Monticello im US-Bundesstaat Virginia wurde das Gericht angeblich erstmals serviert.

So nun aber genug Geschichte – hier ist das Rezept:

Zutaten:

(3 – 4 Portionen)

25 g Butter
25 g Mehl
3 Zehen Knoblauch
2 Lorbeerblätter
600 ml Milch
400 g Maccheroni oder Gabelspaghetti
50 g frisch geriebener Parmesan
150 g geriebener Edamer
Salz
Pfeffer
Muskat
frischer Thymian

Zuerst die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Dann die Butter in einem Topf schmelzen, Knoblauchscheiben darin leicht andünsten. Das Mehl zugeben und unter ständigem Rühren goldgelb anschwitzen. Danach die Milch unterrühren, mit den Lorbeerblättern einige Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Anschließend werden die Lorbeerblätter wieder herausgenommen. Nun wird die Hälfte vom Käse sowie die abgegossenen Nudeln in den Topf gegeben und alles miteinander vermischt. Das ganze noch mit frischem Thymian verfeinern und in eine Auflaufform füllen.

Zum Schluss wird noch der restliche Käse darüber gestreut und der Auflauf für 25 – 30 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen goldgelb gebacken.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Liebe Grüße,

Daniela

Kommentar verfassen