Das gerahmte Alphabet vom Wochenende hat heute endlich Gesellschaft bekommen und ziert nun eine mit grauen Farbakzenten gestaltete Wand. Um ein schönes Gesamtbild zu erhalten, sollte man die Rahmen vorher am besten auf dem Fußboden auslegen und ausprobieren, in welcher Anordnung sie am besten aussehen. Um sie dann genauso an die Wand zu bekommen, bedarf es ein bisschen Zeit und ein Meter ist auch von Vorteil. Dummerweise sind die Aufhängungen der Bilderrahmen nicht genau an der Kante des Rahmens. Aber wenn man das beim Nägel in die Wand schlagen bedenkt und den Abstand dementsprechend berücksichtigt, ist das kein Problem.

Die Bilder habe ich größtenteils aus dem Internet und auf Fotopapier selbst ausgedruckt. Natürlich kann man auch schöne Postkarten verwenden oder eigene Fotos. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Besonders gut machen sich Motive in kräftigen Farben, wie der rote Schmetterling den ich hier verwendet habe.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>